Journalismus

Weinjournalismus, so hat man den Eindruck, gehört zu einer aussterbenden Spezies. Man kommt nicht umhin festzustellen, dass Wein, über den es sich zu schreiben lohnt, ein Nischenprodukt ist. So hat sich die Zahl der gedruckten Medien, die sich mit Wein beschäftigen, immer stärker reduziert. Und doch gibt es eine Anzahl von Schreibern, die die Fahne hoch halten und sowohl für Fachmagazine als auch für den Weinliebhaber offline wie online gut geschriebene und sauber recherchierte Artikel abliefern.

Mit meinen Beiträgen unter originalverkorkt.de, in der effilee, der Schluck der taz oder in Publikationen des Meininger-Verlags trage ich einen Teil dazu bei.